Einsatzkonzeption und Stationierung

Bestand

Die Feuerwehr Region Moossee wird in ihrer Zielkonfiguration einen Bestand von rund 150 Angehörigen der Feuerwehr (AdF) aufweisen. Die Gemeinden unterstützen das Gemeindeunternehmen aktiv bei der Regulierung bzw. dem Erhalt des Bestandes und bei der Rekrutierung von neuen Feuerwehrangehörigen (Jahrgänger, Zuzüger, Gemeindeangestellte, etc.).

Einsatzelemente Miliz und Stationierung

Die Einsatzorganisation der Feuerwehr sieht ein zentrales Einsatzelement (ZFE) mit einem Bestand von rund 25 AdF (Miliz), sowie vier dezentrale Einsatzelemente (DFE) mit einem Bestand von jeweils 30 AdF (Miliz) vor.

Die verschiedenen Einsatzelemente werden an den bestehenden, bisherigen Magazinstandorten in Münchenbuchsee, Zollikofen, Urtenen-Schönbühl und Moosseedorf stationiert sein. Das zentrale Einsatzelement, welches namentlich auch die kantonalen Aufgaben Feuerwehr übernimmt, wird am Standort Münchenbuchsee stationiert sein. Es werden aber AdF aus dem ganzen Einsatzperimeter in diesem zentralen Feuerwehrelement eingeteilt sein.

Sämtliche Einsatzelemente verfügen über die erforderlichen materiellen Einsatzmittel und Fahrzeuge, welche für eine Erstintervention innert der vom Kanton vorgegebenen Interventionsfrist erforderlich sind, namentlich über ein Tanklöschfahrzeug sowie Atemschutzgeräte. Grössere Einsatzmittel (z.B. Autodrehleiter oder Rüstfahrzeug) oder spezielle Einsatzmittel (z.B. Schlauchverlegefahrzeug, Verkehrsfahrzeuge) werden je nach taktischer Wichtigkeit an ausgewählten Standorten stationiert.

Tagdienstmitarbeitende

Das Rückgrat des zentralen Einsatzelementes bilden hauptberuflich angestellte Tagdienstmitarbeitende (total 500 Stellenprozente). Namentlich über diese Funktionen, sowie das zentrale Einsatzelement mit hochverfügbaren Milizfunktionen, kann die Tagesverfügbarkeit der personellen Einsatzmittel an Werktagen in allen Vertrags- und Anschlussgemeinden sichergestellt werden.

Die Funktion der Feuerwehrkommandantin / des Feuerwehrkommandanten wird hauptberuflich (100%) durch den / die Leiter*in Feuerwehr wahrgenommen. Weitere hauptberufliche Tagdienstfunktionen sind in den Bereichen Logistik und Infrastruktur (2x 80-100%), Ausbildung (80-100%) und Support/Administration (80-100%) vorgesehen.

Einsatzkonzeption

Im Ereignisfall rücken die Einsatzelemente je nach Alarmstichwort und Einsatzszenario (= erforderlicher Mittelbedarf), je nach Einsatzort (= geografische Distanz zu den Magazinen, Zustand der Verkehrsachsen) sowie je nach Zeitpunkt (Tag / Nacht, Werktage oder Wochenenden und Feiertage) einzeln oder in festgelegten Kombinationen zur Einsatzstelle aus. Im Brandfall, sowie bei Personenrettungen, rückt in jedem Fall auch das zentrale Einsatzelement zusätzlich zu einem oder mehreren dezentralen Einsatzelement(en) aus, so dass zu jeder Zeit eine ausreichende Funktionsstärke gewährleistet ist.

Die Einsatzkonzeption der Feuerwehr Region Moossee erfüllt die gesetzlichen Bestimmungen und sie entspricht den Vorgaben der Gebäudeversicherung Bern (GVB), was die Minimalanforderungen an eine Feuerwehr der Kategorie B anbelangt.

Einsatzorganisation
Einsatzorganisation
RückwärtsVorwärts
OrganeBetriebsorganisation